Gratis Lebensmittel – die 5 besten Möglichkeiten

Erstellt: 10.05.2022

Die Inflation in Deutschland und der Welt ist so hoch wie nie. Das fällt vor allem beim Einkaufen auf. Die Preise für Brot, Nudeln, Butter, Öl und viele andere Produkte sind im Supermarkt spürbar angestiegen. Ihr fragt euch, wie ihr Lebensmittel kostenlos bekommt? Bei uns findet ihr die besten Tipps!

1. Foodsharing: Lebensmittel teilen statt wegwerfen

Foodsharing

Foodsharing (auch Food-Sharing) ist eine besonders einfach Möglichkeit, um kostenlos an Essen zu kommen. Die Webseite foodsharing.de stellt euch eine interaktive Karte zur Verfügung, auf der ihr direkt seht, welche Lebensmittel es wo kostenlos gibt. Hier gibt es folgende Abholstellen zu unterscheiden:

  • Fair-Teiler: Sammelstellen, an der ihr einfach Essen abholen und selbst abgeben könnt. Bei manchen Fair-Teilern müsst ihr euch vorab anmelden, um beispielsweise gekühltes Fleisch oder Fisch abzuholen.
  • Essenskörbe: Essenskörbe sind einzelne Produkte, die von Privatpersonen verschenkt werden. Dabei handelt es sich in der Regel um gutes Essen, das nur einfach nicht den Geschmack der Besitzer getroffen hat.
  • Ortsgruppen: Communitys, die sich gegen Food Waste und Lebensmittel-Verschwendung engagieren.
Gratis Lebensmittel abholen

2. Geld-zurück-Aktionen

Cashback Gratis Testen

Cashback- bzw. Geld-zurück-Aktionen ermöglichen euch das Testen von verschiedenen Produktneuheiten. Hier bekommt ihr nicht nur Essen kostenlos, sondern auch Haushaltswaren oder Drogeriewaren.

Der Vorteil: Das Essen ist meist noch lange haltbar und ihr könnt die unterschiedlichsten Sachen probieren. Es gibt aber auch einen Nachteil: Ihr müsst zunächst in Vorleistung treten und die jeweiligen Lebensmittel selbst bezahlen. Erst nach erfolgreicher Prüfung eurer Teilnahme bekommt ihr das Geld zurück. 


Alle aktuellen Gratis-Testen-Angebote findet ihr übrigens auch in unserer Kostenlos.de-App und in unserer praktischen Übersicht. 

Ich will gratis testen!

3. Mit Too Good To Go Lebensmittel retten und Geld sparen

Too Good to Go

Die Nummer 1-App für gerettete Lebensmittel ist Too Good To Go: In der App werden verschiedene Partnerunternehmen angezeigt, die Essen und Lebensmittel zu günstigeren Preisen anbieten. Denn überschüssiges, unverkauftes Essen muss nicht unbedingt weg, dafür ist es meist viel zu schade. Stattdessen könnt ihr es sehr günstig abholen und damit die Lebensmittelverschwendung bekämpfen.

Die App ist so aufgebaut, dass ihr direkt seht, welche Supermärkte oder Restaurants in eurer Nähe mitmachen.

App downloaden


4. Gratisproben anfordern

Hin und wieder verschicken diverse Unternehmen gratis Proben ihrer Produkte an potentielle Kunden, um diese zu einem späteren Kauf zu überzeugen. In den allermeisten Fällen stammen gratis Proben zwar eher aus dem Kosmetik- und Beautybereich, aber manchmal werden auch Proteinriegel, Süßigkeiten oder sogar Bier verschickt. In unserer Gratisproben-Kategorie informieren wir auch tagesaktuell über die besten Proben.

Gratisproben entdecken

5. Frischegarantie von Globus nutzen

Globus Frischegarantie

Ein anderes Angebot für gratis Lebensmittel hat Globus für euch. In vielen Filialen könnt ihr im Rahmen der Frischegarantie Joghurt, Butter, Pudding oder andere Molkerei-Produkte kostenlos erhalten. Schaut euch dafür einfach aufmerksam im Kühlwarenbereich um.

Ist Joghurt, Quark, Butter, Pudding oder ein Dessert nicht mindestens noch 6 Tage lang haltbar, bekommt ihr es in haushaltsüblicher Menge gratis. An der Kasse erklärt ihr dann, dass ihr die Produkte wegen der kurzen Haltbarkeit mitnehmen möchtet und lasst sich evtl. noch an der Info ausbuchen, damit im Warenbestand des Marktes alles seine Richtigkeit hat.

Weitere Infos zur Frischegarantie erhaltet ihr entweder direkt bei eurem Globus-Markt vor Ort oder ihr schaut einmal auf der Webseite von Globus vorbei.

Globus-Markt finden

Kennt ihr noch weitere Tipps für kostenlose Lebensmittel? Teilt sie mit uns in den Kommentaren!

Kostenlos.de App Mobile Kostenlos.de App
Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)