Meine 5 Tipps für erfolgreiches Cashback

So funktioniert erfolgreiches CashbackDurchschnittlich gibt jeder von uns im Monat rund 350€ für Lebensmittel aus. Bei dem einen ist es etwas mehr, beim anderen etwas weniger. Aber wisst ihr, was richtig cool ist? Wenn man für Lebensmittel gar nichts ausgibt oder sogar noch einen kleinen Gewinn macht. Ihr fragt euch, wie das funktioniert? Gratis-Testen- oder sogenannte Cashback-Aktionen machen das möglich! Im heutigen Blogbeitrag verrate ich euch, welche Artikel ich im Januar kostenlos erhalten habe und wie auch ihr jede Menge Produkte für lau abstauben könnt. Hier meine 5 Tipps für erfolgreiches Cashback:

1. Vorbereitung ist das A und O

Claudia Comic

Wer regelmäßig an Cashback-Aktionen teilnimmt, kennt das Problem bestimmt: Man befindet sich im Geschäft und weiß zwar noch ungefähr, nach welcher Marke man Ausschau halten muss, allerdings ist man sich nicht mehr sicher, welche Packungsgröße erstattet wird, welche Produktvarianten an der Aktion teilnehmen oder ob ein Aktionssticker benötigt wird. Deswegen ist es sinnvoll, sich vorab eine kleine Liste mit folgenden Angaben zu machen:

  • Marke
  • Produkt
  • erstattungsfähige Aktionssorten
  • erstattungsfähige Packungsgrößen
  • Aktionssticker ja/nein
  • Kassenbon-Upload oder Einsendung?

Gerade bei Zahnpasta oder Pflegeprodukten kommt es immer wieder vor, dass der Original-Bon per Post eingesendet werden muss. Hat man nun zwei verschiedene Produkte gekauft, bei denen der Beleg eingeschickt werden muss, ist es mehr als ärgerlich, wenn man nur einen Bon hat. Deswegen bezahle ich in diesem Fall die jeweiligen Produkte immer einzeln und fotografiere mir den Beleg ab, bevor ich ihn einschicke, um für Rückfragen gewappnet zu sein. Denkt außerdem immer daran, den Kassenzettel mitzunehmen.

2. Apps nutzen und Zeit sparen

Grundsätzlich gibt es für mich drei Möglichkeiten, um gratis an Lebensmittel zu kommen:

  • Gratis-Testen-Aktionen: Man kauft Produkte im Handel, lädt den Kassenbon auf einer Aktionsseite hoch und bekommt den Kaufpreis vollständig erstattet.
  • Geld-zurück-Aktionen: Man kauft bestimmte Aktionsprodukte und sollte man nicht zufrieden sein, lädt man ein Foto vom Kassenbeleg auf der Aktionsseite hoch, begründet seine Unzufriedenheit und bekommt den Kaufpreis vollständig erstattet.
  • Cashback-Apps: Man erhält für den Kauf bestimmter Produkte entweder einen Teil der Kaufpreises oder den vollständigen Betrag erstattet.
Einkaufskorb auf Kassenbon

Denkt immer daran, den Kassenzettel mit zu nehmen!

Obwohl die Ersparnis bei den Gratis-Testen-Aktionen am höchsten ausfällt, gefällt mir die Nutzung von Cashback-Apps besser. Hier muss ich nicht jedes Mal meine Adress- und Bankdaten eingeben, sondern lade schnell und unkompliziert ein Foto von meinem Kassenbeleg hoch und schon bekomme ich den jeweiligen Betrag innerhalb weniger Minuten bis Stunden auf mein Nutzerkonto gutgeschrieben. Ich persönlich nutze hierfür folgende Apps:

Cashback Apps

Der größte Vorteil der Apps ist für mich jedoch ein anderer: Wenn man die aktuellen Angebote der Supermärkte kennt und gleichzeitig einen Überblick über laufende Cashback-Aktionen hat, lassen sich einige Produkte kostenlos abstauben. So gab es beispielsweise Rockstar Energy Drink in der vergangenen Woche für nur 0,88€ bei Netto im Angebot. Von Coupies gab es für den Kauf von 10 Dosen Rockstar 5€ Cashback. Weitere 5€ konnte man sich mit der scondoo-App sichern. Ich habe also für 10 Dosen Rockstar 8,80€ bezahlt und 10€ Cashback bekommen – das ist ein Gewinn von 1,20€.

Rockstar Dosen

Ich habe 10 Dosen Rockstar Energy Drink gratis erhalten und 1,20€ Gewinn gemacht.

Tipp Sehr gerne nutze ich außerdem die Coupons von Couponplatz, mit denen man zusätzlich sparen kann.

3. Behaltet den Überblick

Je länger man an Gratis-Testen-Aktionen teilnimmt, desto schneller wächst die Sammlung an kostenlosen Artikeln und desto größer ist die Gefahr, dass man den Überblick verliert. Während andere ein Choas in ihrer Handtasche haben, muss ich hin und wieder meinen Geldbeutel ausmisten. Wofür war dieser Kassenzettel noch gleich und habe ich den Kassenbon vom Activia Joghurt eigentlich schon hochgeladen? Auch wenn es ein bisschen nervt: Notiert euch die gekauften Produkte in einem kleinen Notizbuch oder legt eine digitale Tabelle an.

4. Nutzt ein extra Konto

insha BankDie meisten Cashback-Produkte kosten meist nur wenige Euro oder vielleicht sogar nur ein paar Cent. Beträge, die bei einem normalen Wocheneinkauf kaum auffallen. Diese kleinen Beträge läppern sich allerdings, sodass man innerhalb eines Jahres mehrere Dutzend Euro Geld sparen kann. Ich nutze für Cashback- und Gratis-Testen-Aktionen ein eigenes Konto. So weiß ich am Ende des Jahres ganz genau, wie viel Geld ich gespart habe. Zu diesem Zweck habe ich mir ein kostenloses Konto bei der insha-Bank eingerichtet, das ich ausschließlich mobil verwalte.

Jetzt Girokonto eröffnen

5. Gut Ding will Weile haben

„Cashback-Aktionen sind mir viel zu anstrengend. Erst Geld ausgeben, dann den Kassenbon hochladen, Adresse eingeben und dann Wochen auf das Geld warten – das ist nichts für mich“, solche und ähnliche Aussagen bekomme ich immer wieder zu hören. Klar, mir wäre es auch lieber, wenn mir jemand einfach so einen Einkaufswagen voller Produkte schenken würde. Dennoch hält sich der Aufwand in Grenzen, gerade wenn man eben Apps wie reebate oder Marktguru nutzt. Ganz wichtig für die Motivation: Orientiert euch nicht an den einzelnen kleinen Beträgen, sondern seht das große Ganze.

Was habe ich im Januar gespart?

Jetzt habe ich aber lange genug um den heißen Brei geredet, oder? Zeit für einen Kassensturz! Welche Cashback-Produkte hab ich mir im Januar 2020 gesichert und wie viel konnte ich insgesamt sparen?

Anzahl Produkt Kaufpreis gesamt Cashback
1 Persil Discs 5,45€ 5,45€
3 Werthers Original 4,47€ 4,47€
1 Acitiva veganer Joghurt 1,99€ 1,99€
1 Nadler Hering Antipasti 2,49€ 2,49€
1 Nordsee Matjesfilet 2,39€ 2,39€
1 Fanta Zero 1,19€ 1,19€
1 Ehrmann Almighurt 0,29€ 0,30€
1 Airwaves Koffein Kaugummi 1,99€ 1,99€
1 Müller Froop 0,29€ 0,30€
10 Rockstar Energy Drink 8,80€ 10,00€
1 Wilkinson Hydro 5 Rasierer 5,95€ 5,95€
Gesamt: 36,52€

Außerdem habe ich – wie ich schon im letzten Blogbeitrag erzählt habe – 100€ von der Commerzbank erhalten, habe eine Gesichtscreme (Wert 3,00€) beim REWE Produkttest gewonnen, einen Taschenkalender von der Bundesregierung bekommen, mir ein Familien-Foto-Shooting (Wert: 39€) gesichert, für 5€ bei Nordsee gegessen und einen Baum von WASA pflanzen lassen.

Welche Aktionen haben euch den ersten Monat des neuen Jahres versüßt? Lasst es mich gerne wissen und schreibt eure Erfahrungen in die Kommentare!

Bis zum nächsten Mal,

eure Claudi

Kommentar verfassen