Festival für lau – so kostet der Festivalbesuch (fast) nichts

03.06.2019, 16:58 Uhr

Festival Menschen vor der Bühne

Wenn die Temperaturen wieder zum Verweilen in der Sonne einladen, ist es endlich soweit: Die Festival-Saison startet und überall im Land finden aufregende Musik- und Tanzveranstaltungen statt. Ganz gleich, ob man ein Wochenende beim Deichbrand Festival verbringt oder beim Wacken Open Air abrocken möchte – ein Festival-Besuch kann ganz schön ins Geld gehen. Da wären zum Beispiel die Festival-Tickets, An- und Abreise, Übernachtung, Essen und Getränke und, und, und… Mit etwas Planung im Voraus und einigen Tricks lassen sich die jeweiligen Kosten aber sehr gut reduzieren. Als Experten für Gratis-Artikel und Schnäppchen verrät euch das Team von kostenlos.de, wie euch der Festival-Besuch (fast) nichts kostet.

Wie viel kostet ein Festivalbesuch normalerweise?

Pauschal lässt sich diese Frage natürlich nicht beantworten, denn die konkreten Kosten hängen stark von eurem Verhalten ab. Es macht beispielsweise einen großen Unterschied, ob ihr euch täglich mehrere Snacks an der Imbissbude holt oder ob ihr euch mithilfe eines Gas-Grillers selbst versorgt. Folgende Kosten solltet ihr bei eurer Planung aber unbedingt berücksichtigen:

  • Kosten für An- und Abreise
  • Eintritt
  • Übernachtung/Camping
  • Verpflegung
  • Getränke

Hinzu kommen die Ausgaben für Dinge, mit denen der Festivalbesuch noch mehr Spaß macht. Dazu gehören Musikstreaming, Speaker fürs Handy oder den MP3-Player, Bücher und Zeitschriften oder auch Spiele oder ein Fußball für die Zeit zwischen den Konzerten. Damit ihr einen ungefähren Eindruck davon bekommt, wie viel ein Festival-Besuch von zwei Tagen kostet, haben wir ein fiktives Rechenbeispiel für euch:

Kosten für einen Festivalbesuch (fiktiv)

So kommt ihr kostenlos aufs Festival

Die einfachste Möglichkeit, um sich den Eintritt für ein Festival zu sparen, besteht darin, ein kostenloses Festival zu besuchen. Es gibt unzählige regionale Musik- und Tanzveranstaltungen, für die kein Eintritt verlangt wird. Bekannte Beispiele sind etwa das Umsonst & Draußen Festival in Dresden, das Afrika Festival in Stuttgart oder die Kieler Woche, die jedes Jahr im Juni stattfindet. Seid ihr auf der Suche nach gratis Festivals in eurer Nähe, findet ihr zahlreiche Vorschläge und Ideen auf der Webseite von Festival-Ticker.de.

Es gibt aber ebenso verschiedene Möglichkeiten, mit denen ihr euch auch bei größeren Festivals die Kosten für den Eintritt ganz einfach sparen könnt. Eine besonders vorteilhafte Lösung: Nutzt eure Chance und nehmt an verschiedenen Gewinnspielen teil. Kurz vor oder während der Festival-Saison verlosen zahlreiche Unternehmen, Marken oder auch Festival-Veranstalter verschiedene Gewinnspiele, bei denen ihr Festival-Tickets, Camping-Ausrüstung oder Fanpakete gewinnen könnt. Für folgende Festival haben wir eine übersichtliche Liste an aktuellen Verlosungen für euch zusammengestellt:

Am besten ihr nehmt an allen aufgelisteten Gewinnspielen teil, um von einer besonders hohen Gewinnchance zu profitieren. Sobald wir von einem neuen Festival-Gewinnspiel erfahren, aktualisieren wir den jeweiligen Beitrag für euch, sodass es sich lohnt, regelmäßig vorbeizuschauen.

Sollte es nichts mit dem Hauptgewinn werden, könnt ihr euch die Kosten für die Festival-Tickets aber auch auf andere Art und Weise sparen: Bewerbt euch zum Beispiel für einen Festivaljob und arbeitet einen Tag lang als Aushilfe im Einlassbereich, an einem der Getränkestände oder sorgt dafür, dass das Festivalgelände sauber und ordentlich bleibt. In der Regel werdet ihr für diesen Job nicht nur regulär vergütet. Zusätzlich entfallen häufig die Eintrittskosten für das jeweilige Festival. Mit ein bisschen Glück erhaltet ihr sogar Essen und Getränke während euer Schicht kostenlos. Ein zuverlässiger Anbieter für Festivaljobs ist zum Beispiel das Festival-Portal von FKP Scorpio. Angenommen, ihr arbeitet an zwei Tagen für fünf Stunden auf dem Festival und erhaltet einen Stundenlohn von rund 10€, macht das einen Verdienst von 100€ + gratis Festival-Tickets.

Ihr seid mit dem Talent gesegnet, mitreißende und packende Geschichten zu schreiben? Dann erkundigt euch bei Musik- und Online-Magazinen oder auch bei eurer regionalen Tageszeitung, ob Interesse für eine spannende Reportage besteht. Der jeweilige Verlag wird euch anschließend akkreditieren, sodass ihr euch ebenfalls die Kosten für die Eintrittskarten spart.

So fallen An- und Abreise besonders günstig aus

Je nachdem wie weit ihr vom Festival-Ort entfernt wohnt, können sich die Kosten für die An- und Abreise durchaus zwischen 50 und 200€ bewegen. Ganz gleich, ob ihr euch für Bus und Bahn entscheidet oder das eigene Auto nutzt: Tut euch zusammen und teilt die Kosten auf. Das Quer-durchs-Land-Ticket der Deutschen Bahn kann zum Beispiel von bis zu fünf Personen genutzt werden. Wenn ihr mit eurem eigenen Auto anreisen möchtet, versucht die leeren Plätze in eurem PKW zu besetzen. Bei Blablacar ist die Anmeldung kostenlos und ihr habt innerhalb weniger Augenblicke ein Profil erstellt. Bestimmt findet ihr hier im Handumdrehen einen oder mehrere Mitfahrer, mit denen die Fahrt nicht nur günstiger, sondern auch deutlich unterhaltsamer wird.

Bei Blablacar anmelden

Gratis Übernachtungsmöglichkeit finden

Für viele Festival-Besucher ist es ein absolutes Muss, das eigene Zelt auf dem Camping-Platz aufzustellen und in freier Natur zu schlafen. Schließlich sind die Nächte ohnehin kurz und man möchte ja auch keines der vielen Highlights verpassen. Entscheidet ihr euch für die Übernachtung im Zelt, werden Kosten für Camping-Ausrüstung und die Gebühren für den Camping-Platz fällig. Diese Kosten lassen sich so gut wie nie sparen, allerdings deutlich reduzieren, wenn ihr euch direkt für langlebige Produkte entscheidet, die ihr mehrmals verwenden könnt. Außerdem ist auch hier Teilen angesagt: Zelt, Tische oder Pavillon kann man wunderbar gemeinsam mit Freunden oder anderen Festivalbesuchern nutzen.

Zelten ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten. Deutlich komfortabler verbringt ihr die Nacht zum Beispiel, wenn ihr euch fürs Couchsurfing entscheidet. Dabei handelt es sich um ein Gastfreundschaftsnetzwerk, bei dem „Teilen statt Konsumieren“ angesagt ist. Die Mitglieder stellen sich gegenseitig eine Couch oder eine andere Übernachtungsmöglichkeit im eigenen Zuhause zur Verfügung, für die kein Geld verlangt wird. Dadurch spart ihr euch nicht nur die Kosten für die Übernachtung, sondern kommt auch direkt mit Einheimischen in Kontakt. Die haben dann ja vielleicht sogar den einen oder anderen lokalen Geheimtipp für euch. Weiterer Vorteil: Für viele Festivals werden extra Shuttle-Busse eingerichtet, die meist zwischen dem jeweiligen Festival-Gelände und dem Bahnhof der nächst größeren Stadt pendeln.

Couchsurfer

Wer es sich noch ein bisschen exklusiver wünscht, kann mit etwas Planung und einem Fünkchen Glück auch kostenlos in einem Hotel nächtigen. Hotelketten suchen immer wieder motivierte Tester, die die Servicequalität der Mitarbeiter und Sauberkeit in den jeweiligen Hotels testen. Im Anschluss an die Übernachtung müsst ihr deswegen in der Regel einen Fragebogen ausfüllen oder euren Besuch auf andere Art und Weise bewerten. Für diesen Aufwand erhaltet ihr eine kleine Entschädigung sowie die Erstattung der Übernachtungskosten. Ein vertrauenswürdiges Portal, das immer wieder Hoteltester in ganz Deutschland sucht, ist beispielsweise MSMIQ. Hier könnt ihr euch einfach als Mystery Tester registrieren und Ausschau nach Hotel-Tests halten.

Selbstversorger leben günstiger

Zum Mittagessen ein leckerer Burger mit eisgekühlter Cola, als schnellen Zwischensnack eine Currywurst und abends eine heiße Pizza von der Imbissbude auf dem Festival-Platz. Kosten: rund 30€ bis 40€. Obwohl es natürlich äußerst bequem ist, sich sein Essen bei den vielen Imbissständen zu holen, müsst ihr hier zum Teil tief in die Tasche greifen. Deutlich günstiger wird’s, wenn ihr euch selbst mit Lebensmitteln aus dem Supermarkt eindeckt. Häufig gibt es extra einen Festival-Supermarkt, bei dem ihr gängige Produkte wie Bratwurst, Bier oder Pappteller zu niedrigen Preisen erhaltet. Eine tolle Aktion vom Penny Markt möchten wir euch hier nicht vorenthalten: Beim Parookaville und Highfield findet ihr einen Penny-Store, der euch nicht nur mit den Produkten des täglichen Bedarfs versorgt. Ihr erhaltet während der Festival-Saison außerdem die gratis Penny-Bag, mit der ihr eure Einkäufe praktisch transportieren könnt. Auf dieser befindet sich zudem ein Rabattcode, der euch bei jedem Einkauf bei Penny einen Rabatt in Höhe von 0,10€ beschert – auch nach dem Festival-Besuch!

Penny Festival Bag

Mit diesen gratis Extras macht der Festival-Besuch noch mehr Spaß

Ihr wollt nach dem letzten Konzert noch ein bisschen Musik hören und mit euren Freunden abdancen? Dann solltet ihr unbedingt leistungsstarke Speaker und einen zuverlässigen Streaming-Dienst im Gepäck haben. In unserem Ratgeber für kostenloses Musikstreaming zeigen wir euch, wie ihr bis zu 20 Monate kostenfrei Musik streamen könnt. Ihr wollt die vor und nach den Konzerten mit Zeitschriften und Büchern überbrücken? Könnt ihr euch für keinen Titel entscheiden, ist die Readly-App eine tolle Sache: Testet die App zwei Wochen lang kostenlos und unverbindlich und entdeckt die unterschiedlichsten Magazine zum Nulltarif. Wenn ihr zu den Menschen gehört, die eine Zeitschrift lieber in die Hand nehmen möchten, solltet ihr euch unbedingt für unseren Newsletter anmelden: Jede Neuanmeldung belohnen wir mit einem kostenlosen Jahresabo einer Zeitschrift eurer Wahl – dieses Angebot solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

Wie viel lässt sich nun sparen?

Nachdem ihr nun wisst, wie man zu gratis Tickets, einer kostenlosen Übernachtung und günstigem Essen kommt, ist es an der Zeit nachzurechnen. Wie viel lässt sich mit unseren Tipps und Tricks im besten Fall konkret sparen?

Goodiebags, T-Shirts und CDs abgreifen – auf diese Geschenke dürft ihr euch freuen

Zahlreiche Unternehmen nutzen Festivals, um junges Publikum für ihre neuen Produkte zu begeistern. Haltet deswegen unbedingt nach Promo-Ständen Ausschau. Typische Giveaways, die ihr bei fast jedem Festival abstauben könnt, sind zum Beispiel gratis Getränke in neuen Geschmacksrichtungen, kostenlose Zigaretten, Schlüsselbänder, Jutebeutel, Süßigkeiten oder auch Kondome for free. Mit ein bisschen Glück könnt ihr sogar kostenlose Fan T-Shirts, gefüllte Goodiebags oder gratis CDs als Erinnerung an das Festival mit nach Hause nehmen.

GRATIS-Jahresabo für Newsletter-Anmeldung

Jetzt GRATIS zu unserem Newsletter anmelden und (auf Wunsch) als Dankeschön ein ✅ kostenloses Jahresabo einer Wunschzeitschrift erhalten

  • Einfach hier klicken
  • Anmelden
  • Gutscheincode kopieren und kostenlose Zeitschrift wählen

Mit dabei sind unter anderem: Computer Bild + DVD, HÖRZU, CAPITAL, freundin, GONG und weitere.

Jetzt GRATIS abstauben

Kommentar verfassen